Zur Person

Mein heutiges Wissen habe ich mir nach und nach autodidaktisch angeeignet. Durch viel Ausprobieren, diverse Workshops und durch Lesen.
Learning by doing ist meine Devise.

Meine Lieblinsmotive sind eindeutig die Tiere.

Wildlife ist eine besondere Herausforderung, aber auch Zoo- und Haustierfotografie können anspruchsvoll sein und begeistern. Am liebsten halte ich mich aber draußen in der Natur auf. Greifvögel und Großkatzen üben eine außerordentliche Faszination auf mich aus. Ich schrecke nicht davor zurück mich für ein paar Stunden in eine Beobachtungshütte oder ein Tarnzelt zu setzen, auch ungewöhnliche Temperaturen halten mich in der Regel nicht davon ab.
Ein Stativ besitze ich zwar, aber ich nutze es fast nur für Ansitzfotografie, ansonsten sieht man mich ohne.
Meine Objektive reichen  von 16-400 mm.

Hier ein paar Fotos von mir die mich in Action zeigen:

 

 

„Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.“ – Henri Cartier Bresson

„Alles ist schon mal fotografiert worden. Aber noch nicht von jedem“ (Karl Valentin)